Heimatkalender 2018 - Monat Dezember



Auf dem letzten Kalenderblatt für 2018 wird im Dezember der Posaunenchor Großenritte - Brass Band der ev. Kirche Großenritte mit drei Fotos von verschiedenen Auftritten vorgestellt.

Pfarrer Lautermann gründete am 12.12.1912 den Posaunenchor der Kirchengemeinde Großenritte. Vorbild für ihn war der bereits bestehende bekannte Besser Chor. Aus der Mitte des Gesangsvereins Großenritte fanden sich bald 10 Männer zu gemeinsamen Übungsstunden, nachdem Pfarrer Lautemann die Instrumente dafür beschafft hatte. Von Anfang an spielte der Chor bei verschiedenen Anlässen, vor allem bei Gottesdiensten, zu Beerdigungen und bei Geburtstagen älterer Bürger.

Ab Mitte der 1960-er Jahre erweiterte der Chor unter der Leitung von Manfred Deuble das Repertoire mit mehr und mehr weltlicher Musik, auch in Richtung der britischen Brass Bands. Diese Wandlung vom klassischen Posaunenchor zur Brass Band nach britischen Vorbild erforderte neue Instrumente. Trompeten wurden im Laufe der Jahre durch Cornets und Tenorhörner durch Euphonien ersetzt, um den speziellen Brass-Band-Sound erklingen zu lassen. Seit dem 100-jährigen Jubiläum im Jahr 2012 besteht eine enge Freundschaft zur Pembroke Borough Silver Band aus Wales.

Seit 1989 hat Thomas Wagner die musikalische Leitung übernommen. Weiterhin spielt die Brass Band an vielen kirchlichen Feiertagen und bei Konzerten in der Großenritter Kreuzkirche, aber auch zusammen mit dem Gesangverein Kirchbauna z.B. Stücke aus dem Musical Westside-Story oder zusammen mit dem Großenritter Gospelchor Heaven`s Voices. 2014 erhielt der Posaunenchor Großenritte die PRO MUSICA - Plakette von der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände. Diese Plakette wird an Orchester verliehen, die auf eine über 100-jährige Tradition zurückblicken können.

© 2014 Verein für Heimatgeschichte und Denkmalpflege Baunatal e.V. www.heimatverein-baunatal.de